Meta





 

Mandarinkurs

Seit Montag habe ich jeden Tag von 12:00 - 15:00 Mandarin. Das ist das einzige was ich hier machen muss. Klingt chillig, aber der Kurs ist echt anspruchsvoll. Jeden Tag kommen ungefähr 40 neue Vokabeln dazu. Zuhause lerne ich also meistens nochmal 3 Stunden.

Dafür sind die sechs Mitstudenten echt cool. Wir haben einen Japaner, eine Japanerin, einen Mexikaner, eine Inderin, eine Frau aus Paraguay und ein Mädchen aus Palau. Wo Palau ist dürft ihr selber nachschauen. Die Lehrerin ist mega motiviert und sehr nett. Allerdings erklärt sie fast nichts in Englisch, sondern redet nur Chinesisch.

Das Gebäude in dem wir Mandarin lernen ist schon halb im Dschungel aber richtig schön. Allerdings muss man bei Regen und Dunkelheit aufpassen, dass man nicht auf die Schlangen drauftritt. Ich habe bisher nur eine gesehen, aber die war richtig schön leuchtend blau.


Eine Woche habe ich jetzt schon hinter mir und ich bin überrascht wieviel ich schon gelernt habe. Der Druck was zu tun ist auf jeden Fall da, wir haben schon 2 Tests geschrieben. Aber es macht auch viel Spaß und man kann das erlernte jeden Tag anwenden. Allerdings sollte man dabei sehr auf seine Aussprache achten. Ein Beispiel: Das Wort "shòu" bedeutet dünn, das Wort "chou" hässlich.

Mit Schriftzeichen fangen wir am Montag an, meinen chinesischen Namen (Fàn bí yan) kann ich aber schon malen. Zum Lernen haben wir ein Textbuch, ein  Übungsheft und ein Heft für die Schriftzeichen.


Hab leider nicht so viel Zeit grade, darum wars das für heute schon. Macht's gut !

13.9.15 10:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen