EIN PERFEKTER TAG

Am Freitag war ich morgens an der Uni und habe ein paar bürokratische Sachen erledigen müssen und meine Student-ID abgeholt.  Danach bin ich zum ersten Mal in den Kraftraum gegangen. Und ich muss wirklich sagen, so alte Geräte und Gewichte wie dort findet man wahrscheinlich nirgends auf der Welt.


Aber außer, dass die Hände von dem ganzen Rost dreckig werden gibt es nichts zu bemängeln. Es gibt genug Gewichte und Geräte für alle Muskelgruppen. Ok, manche stören sich vielleicht an Kakerlaken  unter der Dusche, aber bisher komme ich ganz gut mit denen zurecht.

Aufgrund der Hitze war das Training ziemlich anstrengend und so war ich froh, dass ich anschließend eine riesige Portion Reis mit Hähnchen und Kokosmilch essen durfte. Das Essen war wirklich ausgezeichnet und hat umgerechnet 2,10€ gekostet. Sobald man sich ein bisschen auskennt findet man also richtig große Mengen Eiweiß für sehr wenig Geld  


Abends hat mich meine kolumbianische Mitbewohnerin gefragt ob ich mit auf eine Latin Party gehen möchte. Das Nachtleben hier ist leider sehr teuer. Der Eintritt liegt normal bei 12€ - 20€. An dem Abend waren es 20€, dafür war es eine All-You-Can-Drink-Party. Meistens ist der Eintritt vor 24:00 nochmal 5€ billiger, also sind die Clubs um halb 12 schon gut besucht. In der Schlange habe ich noch einen Kolumbianer und eine Kolumbianerin kennengelernt, außerdem einen coolen Typ aus der Slowakei und einen Taiwaner.

Das Publikum bestand zu ca. 50% aus Asiaten und zu 50% aus Foreigners. Die meiste Zeit des Abends habe ich Spanisch geredet aber hin und wieder auch Englisch. Eine Asiatin konnte sogar ein bisschen Deutsch. Die Party war auf jeden Fall hammer, auch wenn sehr viele meiner kulturellen Vorurteile bestätigt wurden. Latinas tanzen eindeutig am Besten und die Asiatinnen sehen wirklich 10 Jahre jünger aus. Ich will hier keine Bilder von Personen hochladen aber das ist teilweise echt krass ! War auf jeden Fall die erste Party meines Lebens, auf der ich mit 27jährigen und 28jährigen Mädels getanzt habe.

Um 4:00 morgens bin ich dann mit meiner Mitbewohnerin, 3 Jungs und 3 Mädels, in das nahegelegene Appartment von einem der Jungs gegangen. Von uns 8 waren eigentlich alle aus Kolumbien außer mir. Die Leute gefallen mir, ich muss da mal hin

Das Appartment von dem Kolumbianer war im 14ten Stock und hatte einen Pool auf dem Dach. Es hatte zwar niemand Badesachen dabei, aber wir sind dann trotzdem noch zu 6t nach oben. Ein Junge und ein Mädchen wollten lieber unten bleiben, keine Ahnung warum... :D Sie haben auf jeden Fall was verpasst, den vom Pool aus hat man die ganze Stadt, inklusive Taipei 101 gesehen.  


Das Gefühl das ich hatte, als ich mitten in der Nacht in das kühle Wasser eingetaucht bin war unbeschreiblich. Ich war so glücklich wie ein kleines Kind an Weihnachten. Es war einfach nur genial. Natürlich lag es auch ein bisschen an dem Tequila den ich getrunken habe, aber die Situation war einfach perfekt. So vieles von dem, was ich mir von diesem Auslandssemster erhofft habe, ist schon an diesem Tag in Erfüllung gegangen. Dank meiner Wohnsituation, erlebe ich jeden Tag hautnah die Taiwanische Kultur mit... Mein Englisch und mein Spanisch, ist in der kurzen Zeit schon wesentlich flüssiger geworden und am Montag geht mein Chinesischkurs los... Ich habe jetzt schon viele coole und interessante Leute kennengelernt... Das Essen ist lecker... Die Uni ist super...

Wir waren dann bis morgens um 8:00 in dem Appartment und so hatte ich noch die Gelegenheit meinen Spanischwortschatz zu erweitern. Bevor meine Mitbewohnerin und ich den Bus nach Hause genommen haben, bin ich nochmal aufs Dach gegangen um die Aussicht zu genießen.


Um halb 10 morgens bin ich dann total kaputt aber überglücklich in mein Bett gefallen. 

Ich hoffe ihr seid nicht neidisch und hattet Spaß beim Lesen. Macht's gut !

6.9.15 11:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen