MEINE UNI und MEIN BLOCK

Nachdem ich im Wandschrank meinen Jetlag rausgeschlafen habe, gönne ich mir erst mal Haferflocken mit Milch und Banane. Beim Frühstück bleib ich Deutsch !

Danach mache ich auf den Weg zur NCCU. Das ist die Uni an der ich die nächsten 10 Monate Chinesisch lernen will. Sie ist 1,3 km von meiner WG entfernt und 14.000 Studenten studieren dort in riesigen Gebäuden am Fuße eines Dschungelhügels.

Für den Weg brauche ich zwar nur 15 Minuten aber mein T-Shirt ist trotzdem nass als ich ankomme. Der Campus gefällt mir echt gut. Jede Fachrichtung hat ihr eigenes großes Gebäude und dazwischen sind Wege und Grünflächen. Am coolsten war aber das "Gymnasium", eine riesige Sporthalle mit Footballfeld und Tartanbahn davor. Innen sind 4 Basketballfelder, ein paar Tischtennisräume, Umkleiden und WCs. Dahinter sind noch mehrere Tennisplätze und ein Baseballfeld. Von der Anlage können sich deutsche Unis gerne mal inspirieren lassen !


Mein absolutes Highlight war jedoch der Kraftraum im Keller. Die Geräte sind zwar alle sehr sehr sehr alt und verrostet, aber es gibt viele freie Gewichte. Außerdem waren nur 2 Leute da, und einer davon hat oben ohne trainiert. Leider hatte ich keine Sportsachen dabei sonst hätte ich gleich ne Runde mitgepumpt :D Den Kraftraum kann man kostenlos benutzen, es gibt aber noch einen etwas größeren Fitnessraum in der Schwimmhalle, der aber ziemlich billig ist.

Ach ja, die Schwimmhalle hätte ich ja fast vergessen... Es gibt dort ein riesiges Becken das 50m lang ist und 8 Bahnen hat. Wie breit genau es ist weiß ich nicht aber es ist auf jeden Fall riesig. Die Öffnungszeiten sind von 6:00 - 22:00 und der Semesterbeitrag ist 30€. Nicht pro Monat! Pro Semester! Ich frag mich echt woher die Uni so viel Geld hat ?

Während ich auf dem Campus rumgelaufen bin hat es dann zu Regnen angefangen. Ich hatte natürlich einen Schirm dabei, weil ich mittlerweile weiß das man in Taipei nicht ohne Regenschirm überlebt.  Nur muss man sich den Regen hier anders vorstellen als typischer Regen in Deutschland. Die Tropfen sind gefühlt so groß wie Pralinen. Wenn dich der erste Tropfen trifft, hast du einen faustgroßen Fleck auf dem T-Shirt. Außerdem spritzt der Regen vom Boden so hoch, dass Hose, Schuhe und Socken sofort nass sind. Weil es so viel auf einmal regnet bilden sich auch überall kleine Seen.


Ich bin deshalb in das Administrationbuilding geflüchtet. Und weil ich schon mal hier war und keinerlei Infos bekommen habe wann ich eigentlich wo sein muss, hab ich einfach mal nachgefragt. Eine nette Frau hat mir dann erklärt, dass ich am Freitag eine E-Mail bekomme die mir mitteilt, um wieviel Uhr ich am Montag zu meiner ersten Mandarineinheit kommen soll. Läuft also alles eher spontan hier.

Nach meinem Besuch an der Uni habe ich mich auf Nahrungssuche begeben. Das gestaltet sich allerdings als deutlich schwieriger als von mir erwartet. Vorausblickend habe ich die letzen 2 Wochen keinen Reis mehr gegessen, in der Annahme das würde es hier 3Mal täglich geben. Deshalb kam ich mir etwas dumm vor, als ich über eine Stunde vergeblich nach einem Essen mit Reis gesucht habe.  Leider gibt es hier nur sehr selten Bilder von den Gerichten. Nach langer Suche fand ich dann immerhin ein Gericht mit braunem Reis und etwas Fleisch. Das war zwar keine große Portion hat dafür aber auch nur 1,30€ gekostet

Gegen Nachmittag habe ich mich dann noch zu einem längeren Spaziergang durch meinen Block aufgemacht um nach weiteren Essensquellen Ausschau zu halten. Leider habe ich dabei nur ein ansehnliches Kuchensortiment entdeckt.

 

Meine Tour endete in einem kleinen netten Park, indem ich von der früh und schnell einbrechenden Dunkelheit überrascht wurde. Außer mir war weit und breit keine Menschenseele zu sehen, dafür eine Menge Schnecken, Fledermäuse und Moskitos. Trotzdem habe ich mich sehr sicher gefühlt und die Atmosphäre war den langen Weg wert.


Zum Schluß noch eine kleine Bitte: Ich schrieb das hier zwar zum großen Teil für mich selber, aber ihr dürft trotzdem gern eure Wünsche und Kritik in die Kommentare schreiben Macht's gut

4.9.15 23:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen